Massnahmen

  • Beratungen und weiterführende Einzelmaßnahmen in allen Führerscheinfragen.
  • Verkehrspsychologische Beratungen nach § 2a Abs. 7 StVG (Fahrerlaubnis auf Probe).
  • Verkehrspsychologische Einzelinterventionen mit Schwerpunkten: „Alkohol- und Drogenproblematik im Straßenverkehr“ und/oder „Wiederholte Übertretungen von Verkehrsvorschriften, bzw. Straftaten im Straßenverkehr“
  • Individuelle schriftliche Stellungnahme über die durchgeführten Maßnahmen zur Vorlage bei Gerichten, Behörden oder Begutachtungsstellen für Fahreignung.